• Biodiversitätsmonitoring Schweiz

Methoden zum Herunterladen

Nachstehend sind sämtliche relevanten und aktuellen Methodendokumente des BDM aufgeführt. Sie lassen sich als PDF herunterladen.


Übrigens: Die für das BDM entwickelten Methoden und Produkte (inkl. Smartphone-App) sowie die durch das BDM erhobenen Daten stehen Interessierten kostenlos zur Verfügung. Entsprechende Anfragen sind unter Angabe des Verwendungszwecks zu richten an: E-Mail

Bericht über Präzision und Aussagekraft der BDM-Indikatoren

Die Felderhebungen des BDM wurden von Anfang an von Untersuchungen zur Qualität der Erhebungen begleitet. Der vorliegende Bericht fasst die momentanen Kenntnisse über die Präzision und Aussagekraft der BDM-Zustandsindikatoren «Z7: Artenvielfalt in Landschaften » und «Z9: Artenvielfalt in Lebensräumen» in Form von Zahlen und Tabellen zusammen. In geringerem Umfang enthält er auch Angaben über die abgeleiteten Indikatoren «Z8: Bestand häufiger Arten» und «Z12: Vielfalt von Artengemeinschaften». Die wichtigsten Zahlen betreffen die Präzision der Veränderungsmessungen, das Kerngeschäft des BDM. Es gibt aber auch Zahlen dazu, wie vollständig die Artenvielfalt in den BDM-Indikatoren abgebildet wird und wie reproduzierbar jede einzelne Messung im Feld oder im Labor ist. Der Bericht ist als Nachschlagewerk für Fachpersonen gedacht, die Untersuchungen mit BDM-Daten machen oder wissenschaftliche Details zu den veröffentlichten BDM-Daten erfahren möchten. Die richtige Anwendung und Interpretation der hier dargestellten Daten ist anspruchsvoll und erfordert eine sorgfältige Auseinandersetzung mit der Materie.

 


Feldaufnahme Landschaften

Feldmitarbeitende erfassen die Pflanzen, Tagfalter und Brutvögel auf einer Fläche von einem Quadratkilometer Grösse. In der Regel schreiten sie dabei eine genau vorgegebene Strecke entlang von Wegen und Strassen ab.

Feldaufnahme Lebensräume

Feldmitarbeitende erheben die ausgewählten Artengruppen bloss auf einer kleinen Fläche – meistens 10 Quadratmeter an Land und 5 bis 100 Meter an Gewässern. Gefässpflanzen werden direkt vor Ort bestimmt. Für die Bestimmung von Moosen und Mollusken und auch für die Gewässerinsekten werden jedoch Proben genommen, die anschliessend im spezialisierten Labor untersucht werden.

Publikationen

Sammlung aller veröffentlichten Berichte und Drucksachen zum Nachlesen.